Beiträge von SmaFir

    Hallo zusammen!


    Vorab: Sorry, dass ich fragen stelle, die wahrscheinlich schon oft genug beantwortet wurden, aber man hört meistens so unterschiedliche Sachen, dass man keinen klaren Gedanken fassen kann. Ich hätte gerne einen Rat, oder bestenfalls mehrere, die auf meine konkrete Situation angepasst ist.


    Wir hatten soeben eine Abmahnung von Waldorf Frommer erhalten. 915€ für einen Film. Ich bin nicht der Anschlussinhaber, aber der Täter, der versucht hat, sich den Film anzuschauen. Dass ich aus der Nummer komplett rauskomme, ist also ausgeschlossen, da logischerweise keine Unschuld bewiesen werden kann, da ich es ja getan habe.

    Das Strafmaß finde ich aber völlig übertrieben, vor allem da ich nur "versucht" hatte, den Film anzuschauen. (Weil er zu langsam geladen hat, hab ich den vermeintlichen Stream sofort wieder abgebrochen.) Deswegen handelt es sich bei der Download-Angebotszeit auch nur um wenige Sekunden. (Ich hab aber bereits gehört, die geringe Dauer spiele keine Rolle und sei kein Argument).

    Die 915€, bzw. 700€ Schadenersatz will ich aber trotzdem nicht auf mir sitzen lassen. Ich habe mehrfach gelesen, dass man eine modifizierte Unterlassungserklärung rechtzeitig zurückschicken soll. Das werde ich wohl auch machen, aber was die Bezahlung betrifft, habe ich auch gelesen, man könne einfach "abwarten" bis WF einem günstigere Angebote macht und dann zuschlagen. Oder dass man 2 Jahre nichts mehr von denen hören würde, bis es kurz vor der Verjährung dann aber "ernst wird".

    Was stimmt denn davon?


    Meine Fragen sind also:

    • Wenn man Täter ist, lässt sich an dem Preis dann überhaupt noch was machen?

    • Welche Preissenkungen sind realistisch?

    • Spielt die geringe Download-Angebotszeit eine Rolle?

    • Wenn ich zahlungsunfähig bin, da ich Arbeitslosengeld II beziehe, hat man dann möglicherweise etwas Nachsicht mit mir?

    • Ist es weitestgehend sicher, erstmal nichts zu zahlen, obwohl das Geld innerhalb von 2 Wochen (laut Abmahnung) überwiesen sein soll?

    • Wa passiert dann? Bekomme ich bessere Angebote oder drohen dann noch höhere Kosten?

    • Soll ich die mod. UE von einem "Experten" schreiben lassen (den ich bezahlen muss), soll ich mir ein Muster als Vorlage holen, oder einfach eine UE auf eigene Faust schreiben?


    Aber ganz allgemein:

    Kann mir jemand Anweisungen geben? Sagen, was die beste Vorgehensweise wäre, wenn ich so günstig, aber auch so risikofrei wie möglich aus der Nummer herauskommen will?


    Liebe Grüße und vielen Dank schonmal!