Beiträge von Abgemahnter21

    Code
    1. In dieser frühen Phase drängen sie auf einen höheren Betrag. Zudem meldest du dich gleich für ein Gerichtsverfahren, falls du nicht zahlst. Daher streben die meisten Foristen einen Vergleich erst zwischen Mahnbescheid und eingegangener Klageschrift an

    Hi, danke für deine Antwort.

    Was meinst du mit, sie wollen in dieser Phase einen höheren Betrag? Wenn ich auf den MB warte, dann würde doch der Betrag bei einem Vergleich viel höher ausfallen? Und was meinst du mit ich melde mich für ein Verfahren, wenn ich nicht zahlen? Ich würde es am liebsten sofort abschließen, jedoch keine 1k zahlen. Wenn man sich auf eine akzeptable Summe einigt, dann würde ich auch zahlen und keinen Rückzieher machen.

    Hallo zusammen,

    mich hat es nun auch getroffen.

    Ich habe gestern (23.04. - Freitag) eine Abmahnung von WF im Briefkasten gehabt, dass ich Ende März einen Film (oder Teile davon) über das BitTorrent Netzwerk bereitgestellt habe.

    Der Briefstempel (das Porto wurde direkt von WF draufgedruckt) ist vom 16.04. (die Zustellung brauchte also eine Woche - ich unterstelle denen, dass sie den Brief erst Mitte der Woche abgeschickt haben) und die Frist zum Eingang der UE bei denen ist der 26.04. - Montag, also ziemlich sportlich.

    Ich habe nun ziemlich viele Seiten hier durchgelesen und finde dieses Forum und den Leitfaden Gold wert. Sowohl inhaltlich als auch darum, Stress rauszunehmen und das Vorgehen besser zu planen.


    Ich wollte nun die mUE hinschicken (und vorab Mailen, um die Frist einzuhalten) und gleichzeitig einen Vergleich anstreben.

    Ich soll 700€ Schadenersatz und 235€ Rechtskosten bezahlen und mein Plan war nun, dass ich einen Vergleich von 40% unterbreite (also ca. 400€).

    Besteht denn die Möglichkeit, dass wenn der Vergleich von WF abgelehnt wird (oder die Gesamtsumme unzureichend gesenkt wird), einfach weitere Schreiben zu ignorieren (und die Schritte bis zum MB etc. abwarten) oder ist das Unterbreiten eines Vergleiches schon ein Schuldeingeständnis?


    Muss ich denn bei dem Vergleichsangebot irgendwas zur Situation erklären oder reicht es, zu sagen, dass man die geforderte Summe zu hoch findet und direkt 400€ bezahlen würde. Ich will einfach vermeiden, dass sie meinen, dass ein Vergleich auch einem Schuldeingeständnis gleichkommt. Mir geht's halt nur darum, dass ich sage für 400€ habe ich Ruhe, auch wenn ich es nicht war, aber weiß, dass es in meinem Haushalt passiert ist.


    Danke vielmals.

Ungelesene Themen