Beiträge von schultzie

    Oh, jetzt erst gesehen. War lang nicht mehr hier.


    Mittlerweile habe ich zwei Bettelbriefe von Rasch erhalten.
    Der letzte Brief v. 23.10.2012 beinhaltet eine Herabsetzung der Vergleichsumme von 1200 Euro auf 900 Euro.


    Werde jetzt ein Angebot von 200 Euro unterbreiten.


    Mal sehen.

    Oh, jetzt erst gesehen. War lang nicht mehr hier.


    Mittlerweile habe ich zwei Bettelbriefe von Rasch erhalten.
    Der letzte Brief v. 23.10.2012 beinhaltet eine Herabsetzung der Vergleichsumme von 1200 Euro auf 900 Euro.


    Werde jetzt ein Angebot von 200 Euro unterbreiten.


    Mal sehen.

    Nach 15 Monaten erhielt ich heute ein Schreiben in dem Rasch die [lexicon]modUE[/lexicon] angenommen hat und sie weiterhin um die Zahlung des Vergleichs in Höhe von 1200 Euro bitten.



    Anbei legten sie noch ein Urteil vom [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] Hamburg v. 28.06.2011 bei, wo Rasch einen Prozess gegen einen illegalen Uploader gewann.
    Die Namen waren geschwärzt. Hat mich auch nicht beeindruckt.


    Ich hab mich dazu entschieden nicht zu reagieren.

    Nach 15 Monaten erhielt ich heute ein Schreiben in dem Rasch die [lexicon]modUE[/lexicon] angenommen hat und sie weiterhin um die Zahlung des Vergleichs in Höhe von 1200 Euro bitten.



    Anbei legten sie noch ein Urteil vom [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] Hamburg v. 28.06.2011 bei, wo Rasch einen Prozess gegen einen illegalen Uploader gewann.
    Die Namen waren geschwärzt. Hat mich auch nicht beeindruckt.


    Ich hab mich dazu entschieden nicht zu reagieren.

    Update:


    Rückschein meines Einschreibens ist heute angekommen.


    Datum des Empfangs: 06.04.2010
    Unterschrift und Stempel mit Namen der Angestellten.


    Jetzt heißt es warten auf die nächste Reaktion von Rasch.

    Update:


    Rückschein meines Einschreibens ist heute angekommen.


    Datum des Empfangs: 06.04.2010
    Unterschrift und Stempel mit Namen der Angestellten.


    Jetzt heißt es warten auf die nächste Reaktion von Rasch.

    "HuberErwin" schrieb:


    Die [lexicon]modUE[/lexicon] ist ein Vertrag mit dem RI mit einer Laufzeit von 30 Jahren, also aufpassen.
    Die [lexicon]Verjährung[/lexicon] bezieht sich nur auf die Zahlungsansprüche der RA.



    LG,
    erwin


    Ich lerne langsam dazu und danke dir für den Hinweis.

    "HuberErwin" schrieb:


    Die [lexicon]modUE[/lexicon] ist ein Vertrag mit dem RI mit einer Laufzeit von 30 Jahren, also aufpassen.
    Die [lexicon]Verjährung[/lexicon] bezieht sich nur auf die Zahlungsansprüche der RA.



    LG,
    erwin


    Ich lerne langsam dazu und danke dir für den Hinweis.

    chiffon rouge & Bandit1200: Danke für die schnellen Antworten.


    Ich habe mir das vzgl. "Verstorbenen" durchgelesen und werde ein Schreiben mit Kopie der Sterbeurkunde der Anwaltskanzlei nachsenden und den Anschluss ummelden, da die [lexicon]modUE[/lexicon] gestern ja schon raus ist.


    Ich habe mich dazu entschlossen erstmal nicht zu zahlen und dann auf eine evtl. Klage zu warten, mit der Hoffnung das sie nie kommt. Wenn ich es nach meinen Recherchen richtig verstanden habe, gibt es eine 3-jährige Verjährungsfrist, also bis zum 31.12.2013.

    chiffon rouge & Bandit1200: Danke für die schnellen Antworten.


    Ich habe mir das vzgl. "Verstorbenen" durchgelesen und werde ein Schreiben mit Kopie der Sterbeurkunde der Anwaltskanzlei nachsenden und den Anschluss ummelden, da die [lexicon]modUE[/lexicon] gestern ja schon raus ist.


    Ich habe mich dazu entschlossen erstmal nicht zu zahlen und dann auf eine evtl. Klage zu warten, mit der Hoffnung das sie nie kommt. Wenn ich es nach meinen Recherchen richtig verstanden habe, gibt es eine 3-jährige Verjährungsfrist, also bis zum 31.12.2013.

    Hallo, ich bin neu hier und habe heute zum ersten Mal eine Abmahnung von Rasch bekommen - siehe auch in der DB -> schultzie vs. Rasch


    Habe eine [lexicon]mod.UE[/lexicon] per Einschreiben mit Rückschein versendet.


    Nun hab ich eine Frage.


    Dem Schreiben lag ein Vergleich über 1.200 Euro bei den ich bis 14.04.2010 zurücksenden soll.
    Was mache ich damit nun. Sende ich denen das zu oder warte ich erstmal bis sie auf die [lexicon]mod.UE[/lexicon] reagieren und lasse diese Frist verstreichen?


    Desweiteren ist der [lexicon]Anschlussinhaber[/lexicon], auf die sich die Abmahnung bezieht, schon seit 10 Jahren verstorben. Ich hatte den Anschluss bei der Telekom bisher noch nie umgemeldet was auch bisher nie ein Problem darstellte. Meint ihr da könnte man bzgl. der Abmahnung widersprechen?


    Ich hab nicht die Kohle um das zu zahlen. Einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] habe ich auch noch nicht eingeschaltet, da er sehr wahrscheinlich auch nicht billig sein wird.


    Bin total verzweifelt. Wäre nett wenn jemand mir weiterhelfen könnte.

    Hallo, ich bin neu hier und habe heute zum ersten Mal eine Abmahnung von Rasch bekommen - siehe auch in der DB -> schultzie vs. Rasch


    Habe eine [lexicon]mod.UE[/lexicon] per Einschreiben mit Rückschein versendet.


    Nun hab ich eine Frage.


    Dem Schreiben lag ein Vergleich über 1.200 Euro bei den ich bis 14.04.2010 zurücksenden soll.
    Was mache ich damit nun. Sende ich denen das zu oder warte ich erstmal bis sie auf die [lexicon]mod.UE[/lexicon] reagieren und lasse diese Frist verstreichen?


    Desweiteren ist der [lexicon]Anschlussinhaber[/lexicon], auf die sich die Abmahnung bezieht, schon seit 10 Jahren verstorben. Ich hatte den Anschluss bei der Telekom bisher noch nie umgemeldet was auch bisher nie ein Problem darstellte. Meint ihr da könnte man bzgl. der Abmahnung widersprechen?


    Ich hab nicht die Kohle um das zu zahlen. Einen [lexicon]Anwalt[/lexicon] habe ich auch noch nicht eingeschaltet, da er sehr wahrscheinlich auch nicht billig sein wird.


    Bin total verzweifelt. Wäre nett wenn jemand mir weiterhelfen könnte.

    Abmahnung Datum: 30.03.2010
    Angekommen: 31.03.2010
    Wer: Rasch Rechtsanwälte, Hamburg
    Was: Lady GaGa - The Fame (Album)
    Logdatum: 20.01.2010
    Provider: Deutsche Telekom [lexicon]AG[/lexicon]
    P2P-Netzwerk: BitTorrent
    RI: Universal Music GmbH
    Vergleichsbetrag: 1200,- €uro


    Ich habe eine mod. UE per Einschreiben mit Rückschein versandt.


    Aktualisierungen zu dem Fall werde ich hier posten.

    Abmahnung Datum: 30.03.2010
    Angekommen: 31.03.2010
    Wer: Rasch Rechtsanwälte, Hamburg
    Was: Lady GaGa - The Fame (Album)
    Logdatum: 20.01.2010
    Provider: Deutsche Telekom [lexicon]AG[/lexicon]
    P2P-Netzwerk: BitTorrent
    RI: Universal Music GmbH
    Vergleichsbetrag: 1200,- €uro


    Ich habe eine mod. UE per Einschreiben mit Rückschein versandt.


    Aktualisierungen zu dem Fall werde ich hier posten.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Darf bei selbst verfasstem Abmahnschreiben eine Rechnung gestellt werden? 3

      • geussn
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      86
      3
    3. geussn

    1. Abmahnung Waldorf Frommer / Frommer Legal 6,3k

      • princess15114
    2. Antworten
      6,3k
      Zugriffe
      1,7M
      6,3k
    3. NeuBert