Beiträge von bill

    Hallo Interessengemeinschaft,


    Aktualisierung:


    nach 20 Monaten ein Brief einer Inkasso Firma.
    Sie machen in der Sache weiter und verlangen nun 600,00€ + 83,54€.
    Der Brief besteht aus drei Seiten: Auffrischung der Fakten, Gesetze, typische Drohungen und eine Frist von zwei Wochen.


    Meine Antwort war der Widerspruchbrief.
    Seitdem sind sechs Monate vergangen und es folgte noch keine Antwort.


    Schöne Grüße,
    bill ;)

    Hallo Interessengemeinschaft,


    Aktualisierung:


    nach 20 Monaten ein Brief einer Inkasso Firma.
    Sie machen in der Sache weiter und verlangen nun 600,00€ + 83,54€.
    Der Brief besteht aus drei Seiten: Auffrischung der Fakten, Gesetze, typische Drohungen und eine Frist von zwei Wochen.


    Meine Antwort war der Widerspruchbrief.
    Seitdem sind sechs Monate vergangen und es folgte noch keine Antwort.


    Schöne Grüße,
    bill ;)

    Hi,


    WF hat sich jetzt wieder bei mir gemeldet. Seit Oktober 2011 habe ich von WF nichts mehr gehört.


    Anfang Februar bekam ich den Brief
    "Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung"
    - Unterlassungsansprüche erfüllt
    - Zahlungsansprüche nicht erfüllt
    - Gegebene Wahlmöglichkeit:
    1. Weitere Kosten und Gerichtsverfahren sich sparen und innerhalb von sieben Tagen 956,00€ zahlen. Monatliche Ratenzahlung wird akzeptiert.
    2. Gerichtliche Klärung der Angelegenheit. Unter diesem Punkt werden alle meine entstehenden Kostenpunkte genannt und der pauschale Schadenersatzbeitrag von 450,00€ wird bei einem Gerichtsverfahren gegen die Schätzung des Lizenzschaden, mindestens 500,00€ ausgetauscht.


    Meine Reaktion:
    Mich auf den neusten Stand gebracht und ein erstes kostenloses Beratungsgespräch mit einem empfohlenen [lexicon]Anwalt[/lexicon] geführt.


    Mein Entschluss:
    Abheften und warten.



    Nur zwölf Tage nach diesem Brief der nächste Brief von WF:
    "Vorbereitung Klageverfahren"
    - Es wurde festgestellt: Ich will ein Gerichtsverfahren
    - Mandantschaft bereitet Gerichtsverfahren vor.
    - Hier steht "Sie werden verurteilt,..."
    1. Der Schadenersatz nach Ermessen des Gerichts und nicht weniger als 600,00€ betragen soll.
    2. Und 506,00€ zu zahlen sind.
    - Wird der ausstehende Betrag innerhalb sieben Tage bezahlt ist es beendet. Letzte Chance auf Ratenzahlung.
    - Nach Fristablauf sind dann Zinsen für die beiden oben genannten Beträge fällig (5 Prozentpunkte über Basiszinssatz hieraus).


    Meine Reaktion:
    Nicht überrascht, da es so kurzfristig üblich seien soll.


    Wie es weitergeht? Keine Ahnung, aber am liebsten wäre mir jetzt:
    Gerne mehr in Kauf nehmen, um es den anderen viel schwerer zu machen. ;)

    Hi,


    WF hat sich jetzt wieder bei mir gemeldet. Seit Oktober 2011 habe ich von WF nichts mehr gehört.


    Anfang Februar bekam ich den Brief
    "Zahlungsaufforderung vor Klageerhebung"
    - Unterlassungsansprüche erfüllt
    - Zahlungsansprüche nicht erfüllt
    - Gegebene Wahlmöglichkeit:
    1. Weitere Kosten und Gerichtsverfahren sich sparen und innerhalb von sieben Tagen 956,00€ zahlen. Monatliche Ratenzahlung wird akzeptiert.
    2. Gerichtliche Klärung der Angelegenheit. Unter diesem Punkt werden alle meine entstehenden Kostenpunkte genannt und der pauschale Schadenersatzbeitrag von 450,00€ wird bei einem Gerichtsverfahren gegen die Schätzung des Lizenzschaden, mindestens 500,00€ ausgetauscht.


    Meine Reaktion:
    Mich auf den neusten Stand gebracht und ein erstes kostenloses Beratungsgespräch mit einem empfohlenen [lexicon]Anwalt[/lexicon] geführt.


    Mein Entschluss:
    Abheften und warten.



    Nur zwölf Tage nach diesem Brief der nächste Brief von WF:
    "Vorbereitung Klageverfahren"
    - Es wurde festgestellt: Ich will ein Gerichtsverfahren
    - Mandantschaft bereitet Gerichtsverfahren vor.
    - Hier steht "Sie werden verurteilt,..."
    1. Der Schadenersatz nach Ermessen des Gerichts und nicht weniger als 600,00€ betragen soll.
    2. Und 506,00€ zu zahlen sind.
    - Wird der ausstehende Betrag innerhalb sieben Tage bezahlt ist es beendet. Letzte Chance auf Ratenzahlung.
    - Nach Fristablauf sind dann Zinsen für die beiden oben genannten Beträge fällig (5 Prozentpunkte über Basiszinssatz hieraus).


    Meine Reaktion:
    Nicht überrascht, da es so kurzfristig üblich seien soll.


    Wie es weitergeht? Keine Ahnung, aber am liebsten wäre mir jetzt:
    Gerne mehr in Kauf nehmen, um es den anderen viel schwerer zu machen. ;)

    Hi,



    wieder ein Brief von WF mit folgendem Inhalt:


    Meine generelle Verweigerungshaltung sei nicht nachvollziehbar.
    WF rühmt sich damit, in den letzten Monaten eine Vielzahl von Gerichtsverfahren in diesem Bereich geführt zu haben.
    Ein Endurteil des [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] München vom 28.07.2011 in einem Vergleichsfall.
    Neues Angebot: reduzierter Gesamtbetrag in Höhe von EUR 800 (Zahlfrist ca. vier Wochen)
    Angebot einer Ratenzahlung
    Bestätigung soll innerhalb zwei Wochen vorliegen.
    Die Amerkung, "dass eine endgültige Zahlungsverweigerung zwangsläufig die gerichtliche Eskalation mit weitaus hören Kosten nach sich ziehen muss".


    Der Brief besteht aus 12 Seiten, 10 Seiten macht die Kopie des Endurteils aus.


    Meine Reaktion:
    Nettes Angebot, ich denke drüber nach...

    Hi,



    wieder ein Brief von WF mit folgendem Inhalt:


    Meine generelle Verweigerungshaltung sei nicht nachvollziehbar.
    WF rühmt sich damit, in den letzten Monaten eine Vielzahl von Gerichtsverfahren in diesem Bereich geführt zu haben.
    Ein Endurteil des [lexicon]Amtsgericht[/lexicon] München vom 28.07.2011 in einem Vergleichsfall.
    Neues Angebot: reduzierter Gesamtbetrag in Höhe von EUR 800 (Zahlfrist ca. vier Wochen)
    Angebot einer Ratenzahlung
    Bestätigung soll innerhalb zwei Wochen vorliegen.
    Die Amerkung, "dass eine endgültige Zahlungsverweigerung zwangsläufig die gerichtliche Eskalation mit weitaus hören Kosten nach sich ziehen muss".


    Der Brief besteht aus 12 Seiten, 10 Seiten macht die Kopie des Endurteils aus.


    Meine Reaktion:
    Nettes Angebot, ich denke drüber nach...

    1.Mahnung am 03/2011


    Wer: Negele-Zimmel-Greuter-Beller
    Was: "Arma 2 - Operation Arrowhead"
    Datei: ARMA_2_Operation_Arrowhead_German-GENESIS.rar
    Log-Datum: 07/2010
    P2P-Netzwerk: eDonkey2000
    Provider: 1&1
    Name des Rechteinhabers: Morphicon Limited
    Streitwert: 25.000 Euro
    Pauschaler Betrag: 863,00 €


    Reaktion des Abgemahnten: Die [lexicon]mod.UE[/lexicon] per Fax und Einschreiben/Rückschein fristgerecht versendet.

    1.Mahnung am 03/2011


    Wer: Negele-Zimmel-Greuter-Beller
    Was: "Arma 2 - Operation Arrowhead"
    Datei: ARMA_2_Operation_Arrowhead_German-GENESIS.rar
    Log-Datum: 07/2010
    P2P-Netzwerk: eDonkey2000
    Provider: 1&1
    Name des Rechteinhabers: Morphicon Limited
    Streitwert: 25.000 Euro
    Pauschaler Betrag: 863,00 €


    Reaktion des Abgemahnten: Die [lexicon]mod.UE[/lexicon] per Fax und Einschreiben/Rückschein fristgerecht versendet.

    Es gab einen Anruf von U+C am xx.03.2011 auf dem Telefonanschluss über den ich die [lexicon]mod.UE[/lexicon] gefaxt hatte.
    Wichtigste Information: Dieser Anschluss ist auf eine mit mir verwandte Person zugelassen.
    Diese Person nahm auch den Anruf entgegegen und gab Kanzlei-Namen, Telefonnummer und die Bitte auf Rückruf an mich weiter. :oops:


    Meine Reaktion: Ich habe nicht zurückgerufen, sondern dem [lexicon]Anschlussinhaber[/lexicon] den Abmahnwahn erklärt.
    Dann habe ich mich für mein Hineinziehen entschuldigt und mich für weitere Anrufe vorabentschuldigt. :roll:




    Das zweite Schreiben von U+C am xx.03.2011 (zwei Wochen nach dem Anruf bei meinen Verwandten) erhalten:


    1. Neuer zu zahlender Restbetrag:.....1286,80 €
    2. Eine kurze Zahlungsfrist wurde festgelegt.
    3. Der Mandantin wird bei wiederholtem Nichtbezahlen gerichtliches Vorgehen empfohlen.


    Meine Reaktion: Ich werde nicht antworten.


    Noch etwas interessantes:
    Am selben Tag bekam ich auch einen Brief von Negele-Zimmel-Greuter-Beller. Eine neue Abmahnung mit logDatum vom xx.07.2010. :shock:
    Eine gemeinsame Taktik zu meiner Demoralisierung... ;)

    Es gab einen Anruf von U+C am xx.03.2011 auf dem Telefonanschluss über den ich die [lexicon]mod.UE[/lexicon] gefaxt hatte.
    Wichtigste Information: Dieser Anschluss ist auf eine mit mir verwandte Person zugelassen.
    Diese Person nahm auch den Anruf entgegegen und gab Kanzlei-Namen, Telefonnummer und die Bitte auf Rückruf an mich weiter. :oops:


    Meine Reaktion: Ich habe nicht zurückgerufen, sondern dem [lexicon]Anschlussinhaber[/lexicon] den Abmahnwahn erklärt.
    Dann habe ich mich für mein Hineinziehen entschuldigt und mich für weitere Anrufe vorabentschuldigt. :roll:




    Das zweite Schreiben von U+C am xx.03.2011 (zwei Wochen nach dem Anruf bei meinen Verwandten) erhalten:


    1. Neuer zu zahlender Restbetrag:.....1286,80 €
    2. Eine kurze Zahlungsfrist wurde festgelegt.
    3. Der Mandantin wird bei wiederholtem Nichtbezahlen gerichtliches Vorgehen empfohlen.


    Meine Reaktion: Ich werde nicht antworten.


    Noch etwas interessantes:
    Am selben Tag bekam ich auch einen Brief von Negele-Zimmel-Greuter-Beller. Eine neue Abmahnung mit logDatum vom xx.07.2010. :shock:
    Eine gemeinsame Taktik zu meiner Demoralisierung... ;)

    Hallo zusammen,


    Der 2. Brief von Waldorf Frommer ist mit folgendem Inhalt angekommen:
    1. Durch meine Unterzeichnung und Rücksendung der geforderten Unterlassungserklärung wurden die Unterlassungsansprüche der Mandantschaft erfüllt.
    2. Der fristgerechte Zahlungseingang konnte nicht festgestellt werden.
    3. Ich habe jetzt noch einmal zwei Wochen Zeit, 956,00€ zu überweisen.



    Meine Reaktion:
    1. Zuerst überrascht, weil der Brief nur aus zwei Seiten besteht (der 1. Brief hat 19 Seiten).
    2. Nicht zahlen und noch viel tiefer in diese Materie eintauchen.

    Hallo zusammen,


    Der 2. Brief von Waldorf Frommer ist mit folgendem Inhalt angekommen:
    1. Durch meine Unterzeichnung und Rücksendung der geforderten Unterlassungserklärung wurden die Unterlassungsansprüche der Mandantschaft erfüllt.
    2. Der fristgerechte Zahlungseingang konnte nicht festgestellt werden.
    3. Ich habe jetzt noch einmal zwei Wochen Zeit, 956,00€ zu überweisen.



    Meine Reaktion:
    1. Zuerst überrascht, weil der Brief nur aus zwei Seiten besteht (der 1. Brief hat 19 Seiten).
    2. Nicht zahlen und noch viel tiefer in diese Materie eintauchen.

    . Abmahner: Waldorf Frommer Rechtsanwälte
    . Abmahnung Datum: 10.2010
    . abgemahntes Werk: Iron Man 2 (Film)
    · Rechteinhaber: tele münchen Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft
    · Forderung Rechtsanwaltskosten: 506,00€
    · Forderung Schadensersatz: 450,00€
    · Log Datum: 08.2010
    · Internet-Provider: 1 & 1


    . meine Reaktion: [lexicon]mod.UE[/lexicon] als Fax und Einschreiben.

    . Abmahner: Waldorf Frommer Rechtsanwälte
    . Abmahnung Datum: 10.2010
    . abgemahntes Werk: Iron Man 2 (Film)
    · Rechteinhaber: tele münchen Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft
    · Forderung Rechtsanwaltskosten: 506,00€
    · Forderung Schadensersatz: 450,00€
    · Log Datum: 08.2010
    · Internet-Provider: 1 & 1


    . meine Reaktion: [lexicon]mod.UE[/lexicon] als Fax und Einschreiben.