Themen mit dem Tag „Tatsächliche Vermutung“

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. WALDORF FROMMER: Klage nach Abmahnung vor dem Amtsgericht Charlottenburg – EUR 2.500,00 Schadensersatz für ein Musikalbum

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      102
      0
    1. WALDORF FROMMER: AG Oldenburg bestätigt unter Verweis auf die Rechtsprechung des BGH und des EuGH strenge Anforderungen an die sekundäre Darlegungslast in Filesharingverfahren

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      67
      0
    1. WALDORF FROMMER: AG Halle (Saale) verurteilt Anschlussinhaber in P2P-Verfahren – Pauschaler Verweis auf die Möglichkeit einer Tatbegehung durch die Ehefrau oder einen Hacker reicht zur Erfüllung der sekundären Darlegungslast nicht aus

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      112
      0
    1. WALDORF FROMMER: Filesharingklage nach Abmahnung vor dem AG Bielefeld – Allein der Verweis auf die mögliche Täterschaft eines minderjährigen Kindes reicht zur Erfüllung der sekundären Darlegungslast nicht aus

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      117
      0
    1. WALDORF FROMMER: AG Stuttgart verurteilt Anschlussinhaber in Filesharingverfahren – Tatsächliche Vermutung findet auch in Fällen Anwendung, in denen der Internetanschluss nicht vom Anschlussinhaber, sondern ausschließlich von Untermietern genutzt wird

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      58
      0
    1. WALDORF FROMMER: WG-Hauptmieterin unterliegt in Filesharingverfahren vor dem AG Charlottenburg 1

      • uhle
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      121
      1
    3. Werniman

    1. WALDORF FROMMER: Amtsgericht Charlottenburg bestätigt hohe Anforderungen an Nachforschungspflichten des Anschlussinhabers und verlangt stringenten Vortrag im Rahmen des gesamten Rechtsstreits

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      142
      0
    1. WALDORF FROMMER: AG Frankfurt am Main – WG-Mitbewohnerin kommt trotz eigenständiger Anschlussnutzung nicht als Täterin der illegalen Tauschbörsennutzung in Betracht, wenn sie ihre Täterschaft bestreitet und der Anschlussinhaber keine weiteren Nachforschun

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      61
      0
    1. WALDORF FROMMER: AG München verurteilt Anschlussinhaber antragsgemäß in P2P-Verfahren – zur Erfüllung der sekundären Darlegungslast bedarf es konkreter Anhaltspunkte für die Täterschaft eines Dritten

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      74
      0
    1. WALDORF FROMMER: Filesharingverfahren vor dem AG Charlottenburg – Sekundäre Darlegungslast erfordert wahrheitsgemäßen Vortrag zur Täterschaft eines Dritten

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      132
      0
    1. WALDORF FROMMER: AG Halle (Saale) verurteilt Anschlussinhaber in P2P-Verfahren – Pauschaler Verweis auf die Möglichkeit einer Tatbegehung durch die Ehefrau oder einen Hacker reicht zur Erfüllung der sekundären Darlegungslast nicht aus

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      117
      0
    1. WALDORF FROMMER: AG Koblenz verurteilt Anschlussinhaber zu EUR 1.000,00 Schadenersatz wegen illegalen Filesharings – lediglich pauschaler Verweis auf Familienangehörige führt zur Verurteilung

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      141
      0
    1. WALDORF FROMMER: Filesharingverfahren vor dem AG Charlottenburg – Sekundäre Darlegungslast erfordert Untersuchung eigener Endgeräte auch bei persönlicher Abwesenheit

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      82
      0
    1. WALDORF FROMMER: Filesharingverfahren vor dem AG Düsseldorf – Hatte zum Tatzeitpunkt keine andere Person Zugriff auf den ausreichend gesicherten Internetanschluss, verbleibt es bei der tatsächlichen Vermutung

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      89
      0
    1. WALDORF FROMMER: AG Bochum verurteilt Anschlussinhaber in Filesharingverfahren – Pauschaler Verweis auf eine vermeintliche Sicherheitslücke ist zur Erfüllung der sekundären Darlegungslast nicht geeignet

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      179
      0
    1. WALDORF FROMMER: P2P-Verfahren vor dem AG Düsseldorf – Unzureichende Nachforschungen und pauschales Bestreiten der Ermittlung führen zur Verurteilung des Anschlussinhabers 1

      • uhle
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      180
      1
    3. Werniman

    1. WALDORF FROMMER: AG Charlottenburg – Anschlussinhaber haftet für widerrechtliche Tauschbörsennutzung über seinen Internetanschluss, wenn Dritte als Täter der Rechtsverletzung ausscheiden

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      129
      0
    1. WALDORF FROMMER: AG Hamburg verurteilt Anschlussinhaberin in P2P-Verfahren – Ortsabwesenheit und vermeintlich fehlendes Interesse ändern nichts an dem Bestehen der tatsächlichen Vermutung zu Lasten des Anschlussinhabers

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      131
      0
    1. WALDORF FROMMER: Amtsgericht München – Anschlussinhaberin haftet auch bei eigener Urlaubsabwesenheit als Täterin einer Rechtsverletzung, wenn sie ihrer sekundären Darlegungslast nicht nachkommt

      • uhle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      198
      0
    1. WALDORF FROMMER: Tauschbörsenverfahren vor dem AG Oldenburg – Pauschaler Verweis auf Dritte reicht zur Erfüllung der sekundären Darlegungslast nicht aus 2

      • uhle
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      286
      2
    3. Werniman